Filter

{{ filter.name }}
{{ filter.selected.length }} ausgewählt
löschen
({{ filterItem.count }})
Artikel anzeigen
  1. Seite
  2. 1
  3. von
  4. 1
  • Z2 Faltmatratze SAMBA

    Z2 Faltmatratze SAMBA

    39,90 €

    Lieferzeit: 2-3 Tage

    Zum Artikel
  • Z2 Faltmatratze SAMBA

    Z2 Faltmatratze SAMBA

    39,90 €

    Lieferzeit: 2-3 Tage

    Zum Artikel
  • Z2 Faltmatratze SAMBA

    Z2 Faltmatratze SAMBA

    39,90 €

    Lieferzeit: 2-3 Tage

  • Zurbrüggen Faltmatratze SAMBA

    Zurbrüggen Faltmatratze SAMBA

    40,69 €

    Lieferzeit: 2-3 Tage

  1. Seite
  2. 1
  3. von
  4. 1

Faltmatratze: nicht nur für Übernachtungsgäste ideal

Kennen Sie das? Verwandte kündigen ihren Besuch an – und schon stellt sich die Frage, wo diese am besten übernachten. Denn gerade in kleineren Wohnungen ist oft kein Platz für ein ausladendes Gästebett. Wie gut, dass es Faltmatratzen gibt: Diese praktischen Helfer sind außerordentlich kompakt und bieten genug Komfort für eine oder mehrere Nächte. Erfahren Sie hier, was die faltbaren Matratzen auszeichnet und worauf beim Kauf zu achten ist.

Vertrautes Schlafgefühl und einfache Handhabung

Eine Faltmatratze nimmt bei Nichtgebrauch mehr Platz ein als ein aufblasbares Luftbett, aber weniger als ein festes Gästebett. Allerdings bietet sie im Vergleich mit einer luftgefüllten Matratze zwei entscheidende Vorteile:

  • Erstens ähnelt das Schlafgefühl dem eines normalen Betts mit Schaumstoffmatratze. Somit fällt es sensiblen Naturen leichter, sich auf die vorübergehende Schlafgelegenheit einzustellen.
  • Der zweite Aspekt: Sie lässt sich wesentlich schneller aufbauen – einfach ausklappen und fertig. Dabei können Sie problemlos zwei oder sogar mehrere Klappmatratzen kombinieren.

Komfortschaum und Kaltschaum: die Unterschiede

Der am häufigsten verwendete Schaumstoff für eine Faltmatratze ist der sogenannte Komfortschaum. Er ist relativ leicht und bietet ein gutes Liegegefühl. Der Einsatz von Kaltschaum ist seltener. Seine bessere Punktelastizität und der gesteigerte Komfort sind prinzipbedingt mit einem höheren Gewicht verbunden. Die Bezeichnung Kaltschaum hat übrigens nichts mit dem Wärmeempfinden beim Schlafen zu tun. Der Name geht auf die Produktionsmethode zurück, die bei einer im Vergleich niedrigen Temperatur stattfindet.

Apropos Gewicht: Grundsätzlich ist ein Tragegriff für ein einfaches Handling empfehlenswert. Dieser ermöglicht den bequemen Transport der Matratze; zudem erleichtert er Auf- und Abbau. Er gehört praktischerweise zur Standardausstattung fast aller Klappmatzen.

Übersichtliches Format, viele Farben und Muster

Die Größe einer Faltmatratze ist auf die Nutzung als gelegentliches Gästebett zugeschnitten. Breite und Länge sind in der Regel ein paar Zentimeter geringer als bei einer normalen Einzelmatratze mit 90 x 100 Zentimetern. So kompakt das Format, so vielfältig ist die Auswahl an unterschiedlichen Designs: Bei den Unifarben stehen leuchtende Töne wie Grün ebenso zur Verfügung wie ein neutrales Grau. Für zusätzliche Abwechslung sorgen Muster. Dabei ist für jeden Geschmack eine Variante dabei. Wählen Sie zum Beispiel zwischen klassischen Streifen, kleinen Sternen oder trendigen typografischen Alloverprints mit Schriftzügen.

Faltmatratzen als Sitzgelegenheit im Kinderzimmer

Dank der ansprechenden Optik eignen sich Faltmatratzen mit farbigen und gemusterten Bezügen übrigens auch gut für das Kinderzimmer: Im zusammengeklappten Zustand dienen sie als kompakte Sitzwürfel. Im halb ausgeklappten Zustand verwandeln sie sich in improvisierte, bodennahe Sessel. Dabei sind sie aufgrund ihrer Konstruktion auch für kleine Kinder ideal: Es gibt keine harten Kanten oder ein Gestell, an dem sich die Kleinen stoßen könnten. Und dank des überschaubaren Gewichts lässt sich eine Faltmatratze bei Bedarf kinderleicht von einer Ecke des Raumes in die andere schieben. Angenehmer Nebeneffekt dieser doppelten Nutzung: Sie sparen sich das Verstauen bei Nichtgebrauch.

Nicht vergessen: extra Bettwäsche für Ihre Gäste

Möchten Sie eine oder mehrere Faltmatratzen als Gästebetten nutzen, denken Sie an das Zubehör. Ein Muss ist ein passendes Spannbetttuch, um den Bezug zu schützen. Eine Bettdecke plus Kopfkissen und Bezüge machen das Ganze komplett. Tipp: Kommen Decke und Kissen nur gelegentlich zum Einsatz, erweisen sich Varianten mit Synthetikfüllung als praktisch. Anders als Daunen schadet es diesen nicht, sie komprimiert über längere Zeit im Schrank aufzubewahren. Sie sollten diese nur gut auslüften lassen, bevor Sie sie wegräumen. Dasselbe gilt für die Klappmatratze.

Finden Sie hier jetzt eine praktische Faltmatratze und das passende Zubehör vom Bettlaken bis hin zum Kissen!

Faltmatratze: nicht nur für Übernachtungsgäste ideal

Kennen Sie das? Verwandte kündigen ihren Besuch an – und schon stellt sich die Frage, wo diese am besten übernachten. Denn gerade in kleineren Wohnungen ist oft kein Platz für ein ausladendes Gästebett. Wie gut, dass es Faltmatratzen gibt: Diese praktischen Helfer sind außerordentlich kompakt und bieten genug Komfort für eine oder mehrere Nächte. Erfahren Sie hier, was die faltbaren Matratzen auszeichnet und worauf beim Kauf zu achten ist.

Vertrautes Schlafgefühl und einfache Handhabung

Eine Faltmatratze nimmt bei Nichtgebrauch mehr Platz ein als ein aufblasbares Luftbett, aber weniger als ein festes Gästebett. Allerdings bietet sie im Vergleich mit einer luftgefüllten Matratze zwei entscheidende Vorteile:

  • Erstens ähnelt das Schlafgefühl dem eines normalen Betts mit Schaumstoffmatratze. Somit fällt es sensiblen Naturen leichter, sich auf die vorübergehende Schlafgelegenheit einzustellen.
  • Der zweite Aspekt: Sie lässt sich wesentlich schneller aufbauen – einfach ausklappen und fertig. Dabei können Sie problemlos zwei oder sogar mehrere Klappmatratzen kombinieren.

Komfortschaum und Kaltschaum: die Unterschiede

Der am häufigsten verwendete Schaumstoff für eine Faltmatratze ist der sogenannte Komfortschaum. Er ist relativ leicht und bietet ein gutes Liegegefühl. Der Einsatz von Kaltschaum ist seltener. Seine bessere Punktelastizität und der gesteigerte Komfort sind prinzipbedingt mit einem höheren Gewicht verbunden. Die Bezeichnung Kaltschaum hat übrigens nichts mit dem Wärmeempfinden beim Schlafen zu tun. Der Name geht auf die Produktionsmethode zurück, die bei einer im Vergleich niedrigen Temperatur stattfindet.

Apropos Gewicht: Grundsätzlich ist ein Tragegriff für ein einfaches Handling empfehlenswert. Dieser ermöglicht den bequemen Transport der Matratze; zudem erleichtert er Auf- und Abbau. Er gehört praktischerweise zur Standardausstattung fast aller Klappmatzen.

Übersichtliches Format, viele Farben und Muster

Die Größe einer Faltmatratze ist auf die Nutzung als gelegentliches Gästebett zugeschnitten. Breite und Länge sind in der Regel ein paar Zentimeter geringer als bei einer normalen Einzelmatratze mit 90 x 100 Zentimetern. So kompakt das Format, so vielfältig ist die Auswahl an unterschiedlichen Designs: Bei den Unifarben stehen leuchtende Töne wie Grün ebenso zur Verfügung wie ein neutrales Grau. Für zusätzliche Abwechslung sorgen Muster. Dabei ist für jeden Geschmack eine Variante dabei. Wählen Sie zum Beispiel zwischen klassischen Streifen, kleinen Sternen oder trendigen typografischen Alloverprints mit Schriftzügen.

Faltmatratzen als Sitzgelegenheit im Kinderzimmer

Dank der ansprechenden Optik eignen sich Faltmatratzen mit farbigen und gemusterten Bezügen übrigens auch gut für das Kinderzimmer: Im zusammengeklappten Zustand dienen sie als kompakte Sitzwürfel. Im halb ausgeklappten Zustand verwandeln sie sich in improvisierte, bodennahe Sessel. Dabei sind sie aufgrund ihrer Konstruktion auch für kleine Kinder ideal: Es gibt keine harten Kanten oder ein Gestell, an dem sich die Kleinen stoßen könnten. Und dank des überschaubaren Gewichts lässt sich eine Faltmatratze bei Bedarf kinderleicht von einer Ecke des Raumes in die andere schieben. Angenehmer Nebeneffekt dieser doppelten Nutzung: Sie sparen sich das Verstauen bei Nichtgebrauch.

Nicht vergessen: extra Bettwäsche für Ihre Gäste

Möchten Sie eine oder mehrere Faltmatratzen als Gästebetten nutzen, denken Sie an das Zubehör. Ein Muss ist ein passendes Spannbetttuch, um den Bezug zu schützen. Eine Bettdecke plus Kopfkissen und Bezüge machen das Ganze komplett. Tipp: Kommen Decke und Kissen nur gelegentlich zum Einsatz, erweisen sich Varianten mit Synthetikfüllung als praktisch. Anders als Daunen schadet es diesen nicht, sie komprimiert über längere Zeit im Schrank aufzubewahren. Sie sollten diese nur gut auslüften lassen, bevor Sie sie wegräumen. Dasselbe gilt für die Klappmatratze.

Finden Sie hier jetzt eine praktische Faltmatratze und das passende Zubehör vom Bettlaken bis hin zum Kissen!

Haben Sie Fragen?

Wir beraten Sie gerne persönlich.

Erreichbarkeit Service-Center:

Mo. bis Fr. von 10:00 bis 19:30 Uhr
Samstag von 10:00 bis 19:00 Uhr

 
Erreichbarkeit Onlineshop:

Mo. bis Do. von 08:00 bis 17:00 Uhr
Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

02303 / 208-2017

E-Mail schreiben

Copyright © 2019 Zurbrüggen Wohn-Zentrum GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

Zurbrüggen Logo