Abwechslung und Spaß garantiert

Gemeinsam kochen am Tisch

Köstlicher traditioneller Schweizer Raclettekäse auf gewürfelter gekochter oder gebackener Kartoffel.
Köstlicher traditioneller Schweizer Raclettekäse auf gewürfelter gekochter oder gebackener Kartoffel.

 

Lehnen Sie sich als Gastgeber doch einfach zurück, denn heute kocht der Gast selbst! Das bringt nicht nur Abwechslung in den Speiseplan, sondern macht auch noch Spaß. Wir stellen Ihnen Tipps und kulinarische Variationen für einen stressfreien Abend in geselliger Runde vor. Das schmeckt Ihren Gästen garantiert!

Die Klassiker: Raclette und Fondue

 

Kochen am Tisch – wer denkt da nicht als erstes an die Klassiker Raclette und Fondue? Wohl jede Familie hat schon mal an Weihnachten, Silvester oder zu einer anderen Feier die beliebten Geräte auf den Tisch gebracht. Maximale Flexibilität bei der Zubereitung ist der unschlagbare Vorteil. Denn hier entscheidet jeder selbst, was ins Pfännchen bzw. in den Topf kommt. Nichts ist einfacher bei einer bunt gemischten Gruppe aus Vegetariern, Fleischliebhabern, Kochanfängern und Gourmets.

 

Beim beliebten Raclette können je nach Größe des Geräts problemlos zwei bis acht Personen an einem Tisch gemeinsam kochen und essen. Einfach das Raclette aufheizen, die Pfännchen belegen und los geht’s. So sind Sie immer bei Ihrem Besuch und müssen nicht abseits in der Küche kochen. Stattdessen beschränkt sich die Arbeit für Sie auf die Vorbereitung der Zutaten.

 

Beim klassischen Schweizer Fondue wird ursprünglich Käse in einem Topf geschmolzen. Zutaten wie Gemüse, Brot und Fleisch werden in den geschmolzenen Käse getunkt. Mittlerweile haben sich zahlreiche Alternativen etabliert: bieten Sie Ihren Gästen Fondue mit Öl oder Brühe an. Dabei werden die noch rohen Zutaten gegart. Ideal als Nachspeise eignet sich das Schokoladen-Fondue. Mit frischen Früchten eine leckere Alternative zum klassischen, deftigen Fondue.

 

Schweizer Käsefondue
Schweizer Käsefondue

 

Leckeres aus Übersee

 

Mexiko ist weltberühmt für leckere Nachos, Tacos und Burritos – und sie sind so einfach zubereitet! Laden Sie doch das nächste Mal einfach zu einem mexikanischen Abend ein. Landestypische Zutaten wie Mais, Tomaten, geriebener Käse, Zwiebeln, Kidneybohnen und Peperoni lassen sich gut vorbereiten und in Schalen auf dem Tisch anrichten. Dazu wird ein leckerer Guacamole-Dipp oder eine scharfe Salsa-Sauce gereicht. Nun kann jeder Gast ganz nach Belieben die knackigen Nachos oder Tortillas aus Maismehl selbst befüllen.

 

Wenn Sie möchten, können Sie auch noch Chili con Carne anbieten. Passende Getränke wie wie Deperados (mexikanisches Bier), brauner Tequila oder ein Gläschen Margarita runden die kulinarische Reise nach Mexiko ab.

 

Kommen auch Kinder zum Essen? Dann sind selbst gemachte Burger garantiert der Hit. Das ist kinderleicht und lässt sich einfach variieren. Der gewünschte Belag wie Salat, Gurken, Tomaten und Käse lässt sich schnell und unkompliziert vorbereiten. Einzig die Pattys ­­– klassisch aus Rinderhackfleisch oder für Vegetarier auch aus Gemüse – müssen in der Küche frisch angebraten werden.

 

Hot Dogs lassen sich sogar noch einfacher am Tisch zubereiten, da die Würstchen einfach im heißen Wassertopf auf dem Tisch serviert werden können. Brötchen, Röstzwiebeln, Gewürzgurken und Ketchup – fertig sind die perfekten Hot Dogs!

Tipp: Servieren Sie bei Burgern oder Hot Dogs doch Milchshakes als Nachtisch für den typisch-amerikanischen Lifestyle.

 

Frühstückstacos mit Rührei, Mais, Tomaten und Speck
Frühstückstacos mit Rührei, Mais, Tomaten und Speck

Eine kulinarische Reise nach Asien

 

Sie und Ihre Gäste sind Fans der leichten asiatischen Küche mit viel Gemüse? Wie wäre es dann mit einer Wok-Party? Sie benötigen dazu lediglich einen Party-Wok. So können bequem zwei bis sechs Personen gleichzeitig einen oder auch mehrere Mini-Woks ganz nach Wunsch befüllen. Als Gastgeber müssen Sie nur Gemüse, Fleisch, Fisch, Garnelen und Tofu vorab in kleine Stücke schneiden, damit diese schnell garen und in Schalen oder auf Platten servieren. Sojasauce, Öl und diverse asiatische Gewürze sorgen für die besondere Note.

 

Wenn es mal etwas exotischer sein darf, ist das Thai-Fondue ideal. So lässt sich das klassisch-deftige Fondue mit Käse oder Öl schnell und unkompliziert variieren. Ihre Gäste werden begeistert sein von der gesunden Alternative mit Brühe. Mögliche Zutaten wie Sojasauce, Kokosnussmilch, Ingwer, Garnelen und Zitronengras ergänzen das Fondue ideal und verwandeln das klassische Fondue schnell und unkompliziert in das leichtere, asiatische Pendant.

 

Das schmeckt wie beim Japaner! Selbstgemachtes Sushi ist nicht nur sehr gesund, sondern auch super in größeren Gruppen bis zu acht Personen zuzubereiten. Wichtig ist hierbei, auf eine gute Qualität des Fisches zu achten. Vorbereitet werden muss dann lediglich der benötigte Sushi-Reis mit Reisessig, Zucker und Salz. In der Gruppe können Sie dann Spezialitäten wie Nigiri und Hoso-Maki z. B. mit Tunfisch, Avocado oder Garnelen frisch zubereiten und gemeinsam probieren.

 

Wok-Party – Entweder mit Elektro-Wok oder mit einem »Party Wok«
Wok-Party – Entweder mit Elektro-Wok oder mit einem »Party Wok«

 

Jetzt online shoppen

 

Kochen am Tisch

Artikel teilen

Bei Facebook teilen Bei Twitter teilen Bei Pinterest teilen
Das Magazin von Zurbrüggen