Die helle Freude

Wohnen in Pastellfarben

Wohnen in Pastellfarben

Süß, kitschig, mädchenhaft? Weit gefehlt – geschickt eingesetzt sind Pastellfarben universell und zeitlos schön. Wer Lust auf Licht und Farbe hat, holt sich mit Möbeln in zarten Tönen gute Laune ins Haus. Pastell wirkt sich positiv auf Ambiente, Wohnklima und Wohlbefinden aus. Einrichtungen in Pastell sind somit zu Recht ein angesagter Wohntrend.

 

Farben wie eine Sommerbrise

Als Pastelltöne werden sehr helle Farben von geringer Sättigung, aber mit einem hohen Weißanteil bezeichnet. Als Farben fallen jedem sofort Hellblau und Rosa ein, doch es gibt unzählige weitere Töne und Abstufungen: Das Rosa-Spektrum reicht von fruchtigem Himbeer bis zu gedecktem Altrosa, das Grün-Spektrum von Salbei über Pistazie bis zu Mint, Blau changiert von luftigem Himmel- bis zu spritzigem Meeresblau, alle Schattierungen von Flieder, Apricot und Gelb nicht zu vergessen.

 

Frühjahrskur für Ambiente und Stimmung

Wände, Möbel und Accessoires in Pastelltönen hellen jedes Zimmer und die Stimmung auf, sie wirken heiter, beruhigend und harmonisch. Die zarten Farben wecken die Vorfreude auf Frühling und Sommer, in den dunklen Monaten holen sie die Sonne ins Haus. Sie verleihen Räumen Wärme und Weite, denn sie fördern ein lässig-leichtes Wohngefühl. Pastellfarbenes lockert ein monochromes Erscheinungsbild auf, ohne anderen Gegenständen die Schau zu stehlen, und nimmt einer dunklen Einrichtung die Schwere.

 

Allroundtalente der Farbpalette …

Je großzügiger die lichten Farben eingesetzt werden, desto intensiver gelingt natürlich der aufhellende Effekt, etwa bei der Wandgestaltung. Oft reicht aber auch schon eine begrenzte Farbfläche, um den Lieblingssessel davor in Szene zu setzen. Möbel in Rosé, Bleu, Mint & Co. erleuchten ganze Räume oder setzen Akzente und passen in jedes Wohnkonzept von romantisch bis puristisch.

 

Wohnen in Pastellfarben

 

… in Kombinationen mit verschiedenen Stilen

Pastellfarben harmonieren mit klassischem Fifties-Look, mit Boho- oder Shabby-Chic, mit verspieltem Vintage- oder klarem Skandi-Design, mit Landhaus oder urbanem Loft. Design-Klassiker wie Stühle von Fritz Hansen oder Stehleuchten von Greta Grossman gibt es längst in Pastell. Stühle, Sofas, Schränke oder Lowboards von heute wirken in Pastell völlig neu, schlichte Gebrauchsgegenstände erscheinen als etwas Besonderes.

… in Kombinationen mit verschiedenen Materialien

Klare geometrische Formen oder glänzend-glatte Oberflächen von Möbeln oder Deko-Artikeln nehmen den lichten Farben die Lieblichkeit – so werden die Objekte zu coolen, schicken Blickfängen. Pastelltöne harmonieren mit Materialien jeder Art. Die Kombination von hellem Holz mit matten Oberflächen in Hellblau, Lichtgrün oder softem Rosa wie im Skandi-Stil vermittelt heitere Leichtigkeit. Pastellfarben mit schimmernden Metallen wie Kupfer oder Edelstahl kombiniert oder glänzende Lackoberflächen in Pastellfarben wirken hochwertig und elegant. Bei Strukturen wie beispielsweise von Textilien unterstreicht Pastell die Wirkung – ein rosa Samtkissen wirkt gleich noch einmal so weich.

… in Kombinationen mit anderen Farben

Pastelltöne sind allesamt miteinander kombinierbar, sie bringen sich gegenseitig zum Leuchten. Damit das Gesamtbild nicht doch bonbonbunt gerät, sollte man aber niemals mehr als drei Farben auswählen. Eine Alternative ist, Nuancen einer Farbgruppe wie etwa Vanille mit einem intensiveren Pastellgelb zusammenzustellen. Mit reinem Weiß wirken alle Pastelltöne clean und cool, mit Grau, Anthrazit oder Schwarz stylish. Diese „Nicht“-Farben heben ebenfalls die Leuchtkraft der bunten Farben. Rosa ist die Grundfarbe par excellence, denn Rosa ist schlichtweg mit allem kombinierbar und auch für große Flächen geeignet – es verleiht einem Raum Wärme und lässt ihn einladend erscheinen. Apricot vermittelt ebenfalls Wärme und Geborgenheit, etwa in einem Wohnzimmer. Blautöne sorgen für belebende Frische, sie schaffen optisch Weite auch in kleinen Räumen wie einem Bad, dessen Wellness-Charakter sie unterstreichen. Grün holt grundsätzlich die Natur ins Haus und wirkt in zurückhaltenden Nuancen auf sanfte Art belebend, Mint aktivierend, zum Beispiel in einem Esszimmer. Ein Fliederton im Schlafzimmer wirkt entspannend – und ein zartes Gelb lässt überall die Sonne scheinen.

 

Wohnen in Pastellfarben

 

Hingucker gefällig?

Dann vereinen Sie ein lichtes Sonnengelb mit einem Olivton, Hellblau und Flieder, Rosa mit Gelbgrün, Mint und Himbeere … Wer sich noch nicht recht traut, probiert zunächst mit Kleinmöbeln oder ausgewählten Accessoires wie zarten Glasvasen oder einem frühlingsfrischen Geschirr in Pastell sein neues Wohnkonzept aus – und wird garantiert bald zum Fan!

 


Wohnen in Pastellfarben

Artikel teilen

Bei Facebook teilen Bei Twitter teilen Bei Pinterest teilen
Das Magazin von Zurbrüggen
nächster artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

self-Logo