Prinzessinnenträume werden wahr

Girly Style

Zuckersüßes Rosa, silberner Glitter und natürlich das Einhorn auf dem Dekokissen – für viele ist das der Inbegriff eines typisch weiblichen Geschmacks. Und warum auch nicht? Moderne, emanzipierte Frauen umarmen ihre innere Prinzessin heute wieder und rollen ihr mit dem angesagten Girly Style den roten (oder eher pinken) Teppich aus. Der Mann in Ihrem Leben muss das aushalten.

 

Was bedeutet Girly Style?

Wie so viele aktuelle Trends entspringt auch der Girly Style den sozialen Medien. Frauen jedes Alters teilen bei Instagram & Co. ihre ganz bewusst mädchenhaft eingerichteten Zimmer und ermutigen damit wiederum andere, sich zu ihrer Vorliebe für flauschig-weiche Materialien und zarte Pastelltöne zu bekennen. Dies bedeutet nicht, dass Sie Ihre Wohnung in ein Barbie-Haus für kleine Mädchen verwandeln müssen. Statt schrillem Pink darf es gerne ein sanftes Altrosa sein und anstelle eines mit Herzen übersäten Himmelbetts ein wunderbar komfortables Boxspringbett.

 

Ein Wohnzimmer für eine Prinzessin

Setzen Sie im Wohnzimmer auf eine sanfte Hintergrundfarbe. Streichen Sie die Wände in hellem Rosa, Flieder oder Lavendel und bringen Sie an einer Seite ein oder zwei dekorative Tapetenbahnen mit zarten Blüten an. Möchten Sie Ihr Zimmer optisch höher wirken lassen, teilen Sie die Wände in zwei Hälften: Die untere tapezieren Sie mit einer Blümchentapete oder farbenfrohen Längsstreifen, die obere streichen Sie einfarbig an.

Für eine ordentliche Portion Romantik sorgt eine weiße Kaminumrandung im Stil der Biedermeier-Zeit. Idealerweise installieren Sie tatsächlich einen Elektrokamin darin, der in den Wintermonaten behaglich flackert. Ansonsten nutzen Sie den Kaminsims einfach nur zur Dekoration: Stellen Sie hohe silberne oder goldene Kerzenleuchter darauf, Fotos Ihrer Liebsten in verschnörkelten Zierrahmen und eine herrlich altmodische Standuhr. Den Boden bedeckt entweder ein flauschiger Shaggy oder ein edler Orientteppich, der in Farben wie Rosa, Grau und Lavendel gewebt ist.

Auf den Sitzmöbeln möchten Sie ausspannen und zur Ruhe kommen. Die Recamiere ist der Inbegriff eines weiblichen Möbelstücks und passt damit perfekt zum Girly Style. Sie können darauf sitzen, während Sie auf Ihren Mr. Darcy warten, oder es sich beim Fernsehen, Lesen und Musikhören gemütlich machen. Kommt Ihre beste Freundin zu Besuch, bietet das Möbelstück ausreichend Platz für zwei. Ist das Zimmer groß genug, stellen Sie ein Big Sofa hinein, auf dem Sie ausgestreckt unter einer Decke kuscheln können. Ergänzen Sie Ihre Sitzmöbel mit Accessoires wie flauschigen Fleecedecken und Dekokissen. Diese dürfen gerne mit ultraweichem Fell bezogen oder mit schillernden Pailletten bestickt sein.

 

Süße Träume im Schlafzimmer

Das Designschema mit Pastellfarben und floralen Motiven setzt sich im Schlafzimmer fort. Für einen verspielten Girly Style eignen sich mehrere Arten von Einzelbetten. An vergangene Zeiten erinnern weiße verschnörkelte Bettgestelle aus Metall, während weiß gestrichenes Holz die Atmosphäre eines rustikalen Landhauses heraufbeschwört. Möchten Sie in einem angesagten bequemen Boxspringbett schlafen, wählen Sie eines mit gestepptem Polsterkopfteil in Weiß oder Beige. Die Bettwäsche darf gerne mit üppig blühenden Blumen übersät oder mit Einhörnern bedruckt sein. Zierkissen mit Rüschen und Stickereien sehen ebenfalls toll aus.

Sind auch die Stauraummöbel im Schlafzimmer weiß, setzen Sie bewusst farbenfrohe Kontraste, damit das Zimmer nicht zu steril wirkt. Hängen Sie Wandbilder mit verträumten Landschaften als Aquarellzeichnung auf oder blicken Sie abends beim Schlafengehen zur Entspannung auf einen Sonnenuntergang. Einige Kunstblumen in hohen Vasen und ein Spiegel mit verschnörkeltem Rahmen tragen zum romantischen Flair bei.

Was die Recamiere für das Wohnzimmer, ist beim Girly Style der Schminktisch für das Schlafzimmer: das Symbol der weiblichen Einrichtung. Stellen Sie Ihren glitzernden Schmuck auf entsprechenden Haltern zur Schau und stecken Sie Fotos und Bilder in den Spiegel wie eine Hollywood-Diva in ihrer Garderobe. Zum Tisch passt ein gemütlicher Designerstuhl in Rosa oder Flieder.

 

Weitere Deko-Ideen für den Girly Style

Natürlich lassen sich moderne Frauen nicht nur auf Pink und Blümchen reduzieren. Setzen Sie darum bewusst einige Kontraste. Metallic ist Ihr bester Freund. Ein kleiner Beistelltisch mit edlem goldfarbenem Gestell und klarer Glasplatte ist zum Beispiel eine tolle Ergänzung zum Sofa in Bonbonrosa. Schalen und Vasen aus kühlem Edelstahl heben sich von weißen Kommoden und Sideboards ab. Den Bogen zum Girly Style schlagen Sie dann mit zwei oder drei ausgewählten Kunstblumen mit zarten rosafarbenen Blüten oder einem Windlicht mit glitzernder silberner Kerze.

 


Artikel teilen

Bei Facebook teilen Bei Twitter teilen Bei Pinterest teilen
Das Magazin von Zurbrüggen
letzter artikel
nächster artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

self-Logo