So holen Sie die Natur ins Haus

Frühlingshafte Einrichtung

Endlich Frühling! Die Tage werden spürbar länger, die Sonne gibt Licht und Wärme, und schon sprießen die ersten Knospen. Schütteln Sie den Winter ab, sagen Sie Kälte und Dunkelheit Lebewohl und holen Sie sich mit frischen Farben und frühlingshafter Einrichtung die Natur ins Haus.

 

Zeit für Veränderung

Das Frühjahr ist die Zeit der Veränderung: Die Weihnachtsdeko ist wieder im Keller gelandet, und der Frühjahrsputz ist der ideale Zeitpunkt, um sich von Dingen zu trennen, die man eigentlich gar nicht braucht. Man muss ja nicht gleich alles auf den Müll werfen, oft bringt es schon eine erfrischende Veränderung, wenn Sie ihre Deko etwas entschlacken, einzelne Lieblingsstücke oder Möbel einmal umstellen oder neu arrangieren. Veränderung macht Spaß und belebt den Geist.

 

Lebensfreude und die Kraft der Natur ins Haus holen

Holen Sie sich die Aufbruchsstimmung der Natur ins Haus. Eine belebende, frühlingshafte Einrichtung ist schon mit geringem Aufwand erreichbar: mit frischen Farben, floralen Mustern, inspirierender Deko und natürlich mit dem, was die Natur selbst zu bieten hat: Frühlingsblumen, blühende Zweige und andere Naturmaterialien wie Moos oder Baumrinde.

 

Frühlingsblumen und Blütenzweige

Zu einer frühlingshaften Dekoration gehören natürlich die Pflanzen, die im Frühjahr zuerst blühen: Tulpen, Narzissen, Primeln, Krokusse, Anemonen und Märzenbecher etwa. Ein Strauß frischer Blumen auf dem Tisch zaubert schon im Januar ganz schnell Frühlingsatmosphäre ins Haus. Man kann die Frühblüher auch dekorativ arrangieren. Der Klassiker sind Hyazinthen im Glas, aber auch Blumengestecke oder mit Primeln, Narzissen und Moos bepflanzte Schalen setzen schöne frühlingshafte Akzente. Die typischen Frühlingsblumen bringen dabei nicht nur die Farben, sondern auch den Duft des Frühlings ins Haus.

Wer es etwas großzügiger liebt, dekoriert mit Frühlingszweigen: Magnolien, Kirschzweigen, Weidenkätzchen, Forsythien oder Quittenzweigen. Frühlingszweige sehen nicht nur in Vasen gut aus, sondern auch als Tischdeko liegend in flachen Schalen. Kränze aus Birkenzweigen sind ebenfalls eine schöne Frühlingsdekoration. Ein einzelner Zweig in einer hohen Vase, einer Flasche oder einem alten Steingutgefäß hat oft einen grafischen oder asiatischen Charakter und passt auch gut zu einem ansonsten eher minimalistischen Einrichtungsstil.

 

Schöne Frühlingsdeko

Doch nicht nur mit Blumen und Blütenzweigen lässt sich der Frühling ins Haus holen. Inspiriert von den Farben und Materialien der Natur lassen sich viele schöne frühlingshafte Einrichtungsideen umsetzen: von einfachen Accessoires bis zur kompletten Raumgestaltung. Deko-Aufsteller aus Holz, Spankörbe oder Schalen mit knackigen grünen Äpfeln oder leuchtend gelben Zitronen schaffen schon mit wenig Aufwand ein natürliches Frühlingsfeeling. Lassen sie ihrer Kreativität freien Lauf!

 

Frische Frühlingsfarben

Die Farben aus der Natur sind gut für Körper, Geist und Seele! Richtig eingesetzt können sie uns entspannen, aber auch aktivieren und beflügeln.
Eine Wand oder Zimmer in einem hellen Frühlingston zu streichen, geht schneller als gedacht, und der Effekt ist kaum zu überschätzen. Ganz gleich, ob Sie ein frisches Grün wählen oder eher zarte Pastellfarben, Rosa oder Cremetöne lieben. So bringen Sie gleich ein neues Wohngefühl in jeden Raum. Wenn sie wollen, geben Sie ihren Wänden mit Wandstickern, Bildern oder Wandobjekten mit pflanzlichen Motiven noch einen zusätzlichen kreativen Akzent.

Tauschen Sie winterlich dunkle und schwere Vorhänge gegen Vorhänge aus leichten, pastelligen Stoffen, gerne auch mit floralen Mustern. So kommt mehr Licht in jeden Raum. Das gleiche gilt für Kissenbezüge, Felle oder dicke Wolldecken: Die Zeit der Kaminabende ist vorbei. Jetzt wird es leicht und luftig.

 

Belebende Kontraste

Kontraste wirken immer belebend und aktivierend. Ganz gleich ob in Farbe, Muster oder Materialien. Wenn Sie größere Flächen in sanften Tönen gestalten, dann setzen Sie auch mal ein paar Ausrufezeichen in kräftigen Farben. Nutzen Sie dabei die Kraft der Komplementärkontraste: Rot und Grün, Mint und Pink oder Violett und Gelb. Eine Couch in einem sanften Grünton etwa wird durch Kissen mit knallig roten Blumenmustern zum Hingucker. Seien Sie mutig und trauen Sie sich ruhig an richtig opulente Muster. Es gibt inzwischen eine große Auswahl an Bettbezügen, Tischdecken und Accessoires mit auffälligen floralen Prints. Scheuen Sie sich auch nicht, ganz unterschiedliche Muster, etwa Streifen mit Blumen, zu kombinieren. Das Experimentieren mit Farben und Mustern ist kreativ und beflügelt die Fantasie. Genau der richtige Start in den Frühling!

 

Artikel teilen

Bei Facebook teilen Bei Twitter teilen Bei Pinterest teilen
Das Magazin von Zurbrüggen
letzter artikel
nächster artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

self-Logo