Form, Größe & Funktion

Couchpotato

Ein absolutes Herzstück einer jeden Wohnung ist das Sofa. Es lädt ein zusammenzukommen, es sich gemütlich zu machen und zu entspannen. Als gleichzeitig eine der größten Anschaffungen sollte bei der richtigen Wahl jedoch einiges genau bedacht werden.

 

Aus unserem Shop: Rundecke NEWPORT von StepOne

Wohnliches Wohnzimmer

Der neue Wohlfühlort muss sich natürlich ins Gesamtbild einfügen. Dafür sollte der zur Verfügung stehende Platz genau ausgemessen werden. Ganz gleich ob mitten im Raum, mittig vor einer Wand oder über Eck – Ihr Sofa sollte den Raum nicht erschlagen oder gänzlich einnehmen. Im Mittelpunkt steht es ganz von allein.

 

Aus unserem Shop: Longchairkombination RIVA von Landscape

Schnitt & Funktion

Wenn der richtige Ort auserkoren ist, beginnt die Qual der Wahl. Möchten Sie eine besonders tiefe Sitzfläche, ein Ecksofa mit Schlaffunktion oder nur eine kleine Recamiere? Bedenken Sie bei der Wahl vor allem Ihren Alltag: Wie viele Personen sollen auf der Couch Platz finden? Soll dabei eher gemütlich gefläzt oder aufrecht gesessen werden? Wie oft tritt wirklich der Fall ein, dass viel Besuch vorbeikommt?

 

Aus unserem Shop: Rundecke ARSENAL von StepOne

Übersicht: Perfect Match

Big-Sofas oder auch Megasofas genannt, zeichnen sich besonders durch ihre extra tiefe Sitzfläche aus. Auch in allen weiteren Maßen ist ihrer Größe keine Grenze gesetzt: Mehr ist mehr findet bei diesen Modellen definitiv Anklang.

Ecksofas, auch Rundecken genannt, gehören zu den Klassikern. Platzsparend passen sie in jeden Raum und sind häufig mit zusätzlichen Funktionen wie Bettkästen und Schlafoptionen ausgestattet. Im Vergleich dazu sind als solche gekennzeichnete Schlafsofas meist Rückenfreundlicher und für die Dauernutzung als Schlafplatz geeignet.

 

Aus unserem Shop: Lonchairkombination 24405 LEVI von W.Schillig

Ottomane, Longchair & Recamiere: Diese drei Begriffe bezeichnen im Groben alle die länger gezogene Fläche einer Couch, die meist zum Liegen und Beine hochlegen genutzt wird. Unterschieden werden hierbei lediglich Feinheiten. Bei einer Ottomane findet sich sowohl am Kopfteil als auch seitlich eine Rückenlehne. Seitlich verläuft diese meist nicht über die Gesamtlänge der Ottomane, bietet so aber weitere Sitzplätze für große Runden.
Im Gegensatz dazu haben Longchairgarnituren statt einer weiteren Rückenlehne eine Armlehne und eigenen sich dadurch besser für eine Mittagsruhe oder entspannte Filmabende, als für ein großes Zusammenkommen. Als Recamiere versteht sich meist ein Longchair, welcher als freistehendes Einzel-Element ihre Couch ergänzt.

Ähnlich wie Big Sofas versprechen Wohnlandschaften vor allem Größe. Viele Freunde, eine große Familie – jeder findet Platz. Häufig in U-Form nehmen sie dabei aber auch den größten Raum ein und können durch unterschiedliche Einzelelemente zusätzlich vergrößert und ergänzt werden.

Was Sie bei der Wahl der richtigen Polsterung und eines für Ihre Nutzung passenden Obermaterial beachten sollten, erfahren Sie im nächsten Beitrag zum Thema „Couchpotato.“

 

Artikel teilen

Bei Facebook teilen Bei Twitter teilen Bei Pinterest teilen
Das Magazin von Zurbrüggen
letzter artikel
nächster artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

self-Logo