Der schöne Schein

Einrichten im Metallic Glam Stil

Andy Warhol hat es in den 60er-Jahren mit seiner Silver Factory vorgemacht, heute ist metallischer Glanz im Mainstream angekommen. Ob chromglänzender Edelstahl, nostalgisches Kupfer oder luxuriöses Gold: Einrichten im Metallic-Glam-Stil ist nicht schwer, wenn Sie einige Regeln beachten.

 

Bling-Bling oder Understatement: Wählen Sie Ihren Stil!

Soll Ihre Einrichtung Besucher an die Zweitwohnung eines New Yorker Rappers erinnern oder bevorzugen Sie kühle Nüchternheit? Einrichten im Metallic-Glam-Stil kann vieles bedeuten.

Einen Hauch von glamourösem Luxus-Penthouse, in dem nächtelange Partys stattfinden, verbreiten Sie mit warmen Tönen wie Gold und Messing. Es muss nicht unbedingt die berühmte goldene Toilette sein (auch wenn diese garantiert für Gesprächsstoff sorgt, wenn Sie Gäste einladen). Besser sind beispielsweise Pendelleuchten mit vergoldetem Lampenschirm, vergoldete Leisten an Wohnzimmerschränken und Wohnzimmertische mit Messingrahmen und Glasplatte. Dazu verwenden Sie prächtig glänzende Deko-Artikel, wie die golden schimmernde Vase im Regal oder die Obstschale auf dem Sideboard.

Warme goldene Töne kommen übrigens am besten zur Geltung, wenn sie mit Schwarz gepaart werden: Verlegen Sie einen schwarzen Teppichboden, stellen Sie schwarze Sofa und Sessel auf und ergänzen Sie die Einrichtung mit einigen sorgfältig ausgewählten Möbelstücken. Eine hochglanzpolierte schwarze Kommode im chinesischen Stil zum Beispiel oder eine ultramoderne Mediawand – ganz wie Sie mögen.

 

Möchten Sie auch anderen Zimmern goldenen Glamour verleihen?

In der Küche und im Bad bieten sich vergoldete Armaturen und andere Einrichtungselemente wie Handtuchhalter an. Im Esszimmer kombinieren Sie einen rustikalen schweren Esstisch mit goldenen Stühlen und zieren ihn mit goldenen Kerzenleuchtern. Ein toller Tipp für Ihr Schlafzimmer: In goldener Bettwäsche aus schimmerndem Stoff wie Satin schlafen Sie wie ein Hollywoodstar.

 

Die Nüchternheit des Industrial Designs

Ist Ihnen überbordendes goldenes Bling-Bling zu viel des Guten, wenn es um das Einrichten im Metallic-Glam-Stil geht? Das nüchterne Gegenstück nennt sich Industrial Design. Seinen Ursprung hat dieser Einrichtungsstil in verlassenen Fabriketagen, die von jungen Kreativen erobert und wieder hergerichtet wurden. Nackte Steinwände, alte Aktenschränke und Spinde aus Metall und Möbelstücke aus unbehandeltem Holz dominieren hier.

Typisch für diesen Stil ist matt schimmerndes, rötliches Kupfer. Es findet sich in Lampenschirmen, Stühlen und Barhockern wieder, deren Gestell aus Kupferrohren geformt wurde. Setzen Sie einen tollen dekorativen Akzent mit einem kleinen Beistelltisch mit kupferfarbenen Beinen oder einer Stehleuchte im Stil eines altmodischen Filmscheinwerfers.

Wichtig bei diesem Stil: Weniger ist hier mehr. Setzen Sie lieber eine einzige große Pendelleuchte mit kupferfarbenem Lampenschirm über dem Esstisch in Szene als mehrere über das Zimmer verteilte Lampen. Auch die Dekoration sollte sparsam und zweckmäßig sein: ein Dekospiegel oder ein Wandbild mit kupfernem Rahmen zum Beispiel oder eine einzelne Vase auf dem Tisch. Damit das Metallic-Design nicht zu kalt wirkt, mildern Sie es mit kuscheligen Wolldecken, Plaids und Fellen ab.

 

Strahlkraft und schöner Schein

Glamouröses Gold und nüchternes Industrial Design sorgen für ein eher dunkles Ambiente. Legen Sie Wert auf Helligkeit, sollten Sie beim Einrichten im Metallic-Glam-Stil auf besonders hell strahlende Metalle wie Chrom und Silber setzen. Sie müssen es ja nicht wie Andy Warhol machen, dessen Silver Factory vor allem aus Alufolie bestand. Chrom und sein Bruder Edelstahl sind Ihre besten Freunde bei der Einrichtung.

Richten Sie Ihr Wohnzimmer zum Beispiel mit grauem Teppichboden und grauen Wänden, weißen Möbeln und zahlreichen chromglänzenden Elementen her: Polsterstühle mit hochglanzpolierter Chromeinfassung, gläserne Beistelltische mit Edelstahlrahmen, Spiegel mit breitem Rahmen und funkelnde Kronleuchter sind nur einige der vielen Möglichkeiten. Damit das Zimmer nicht zu steril wirkt, lockern Sie es mit Farbtupfern auf. Grünpflanzen und Blumen sind immer gut. In der Küche und im Bad sind verchromte Armaturen ohnehin fast schon Standard.

 

Vorsicht: Verzichten Sie besser auf einen Stil-Mix

Sie können sich nicht zwischen der tollen Kupferlampe und dem barocken Stuhl mit verschnörkeltem Goldrahmen entscheiden? Die Versuchung ist groß, verschiedene Metallic-Töne zu mischen, doch das Ergebnis wirkt meist wenig harmonisch. Belassen Sie es, wenn möglich, bei einem Metallic-Ton oder achten Sie zumindest auf zwei ähnliche Töne wie Kupfer und warmgoldenem Messing (einer Kupfer-Zink-Legierung).

Ein letzter Tipp: Das Einrichten im Metallic-Glam-Stil verleiht Ihren Räumen einen hinreißenden extravaganten Look, doch gerade hochglänzendes Metall will regelmäßig poliert werden. Kaufen Sie zusammen mit Ihren Möbeln eine Packung Poliertücher. Dann erhalten Sie die glänzende Stimmung zu Hause.


Artikel teilen

Bei Facebook teilen Bei Twitter teilen Bei Pinterest teilen
Das Magazin von Zurbrüggen
letzter artikel
nächster artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

self-Logo