Einfach praktisch

Kleine Möbel – großes Potenzial!

Kleine Möbel gehören ganz selbstverständlich zu jedem Haushalt – dabei denken wir beim Einrichten meist als Letztes an sie! Doch Hocker, Beistelltisch und Sideboard erfüllen wichtige Aufgaben im Alltag, schaffen verschiedene Ebenen im Raum und sorgen so für eine wohnlichere Atmosphäre. Gerade in kleineren Wohnungen sind die multifunktionalen Möbelstücke echte Must-haves. Tipps für das geschickte Styling von kleinen Möbeln finden Sie hier!

XORA Sideboard MOOVE

 

Kleine Möbel – was versteht man darunter?

Kleine Möbel zeichnen sich in erster Linie tatsächlich durch die geringe Größe aus – klar, dass Bett, Kleiderschrank und Küchenzeile nicht in diese Kategorie fallen. Zudem punkten kleine Möbel häufig mit einer enormen Wandlungsfähigkeit und lassen sich auf mehr als eine Art nutzen. Damit sind die kompakten Helfer in vielen Wohnungen unverzichtbar. Bei der Wohnungsplanung und Einrichtung stehen sie jedoch etwas im Abseits und werden meist erst gekauft, wenn sie auch gebraucht werden. Dabei sollten Hocker oder Tischchen ein harmonischer Teil des gesamten Ambientes sein.

Kleine Möbel können darüber hinaus meist schnell weggeräumt werden oder sind per se sehr platzsparend konstruiert. Ein Beispiel sind extra schmale Schreibtische, die kaum in den Raum hineinragen. Sie können alternativ als Schminktische benutzt oder bei Nichtbenutzung sogar einfach eingeklappt werden. In kleineren Apartments, Dachwohnungen oder Kinderzimmern ein echter Gewinn!

Landscape Schreibtisch CAVO, Landscape Regal CAVO

 

Hocker und Co. – einfach praktisch!

Zunächst einmal erfüllt ein Hocker einen praktischen Zweck: Sie erreichen mit seiner Hilfe hohe Regale und Schrankfächer leichter. Auch als schnelle Sitzgelegenheit bei spontanem Besuch spielen Hocker ihre Stärke aus. Dabei sind Hocker aber noch vielseitiger:

  • Blumenhocker: Wer seine grüne Pracht hübsch inszenieren möchte, kommt um einen mehrstufigen Blumenhocker nicht herum. Setzen Sie größere Pflanzen nach unten und kleinere oder hängende Blumen nach oben, damit das Arrangement optisch „rund“ wirkt.
  • Nachttisch: Wer nur wenig Dinge auf dem Nachttischschränkchen aufbewahrt, ist auch mit einem schönen Hocker gut bedient. Wichtig ist dabei, dass Lampe, Wasserglas und Wecker sicher stehen.
  • Beistelltisch: Ein gemeinsamer Filmabend steht an – doch nicht alle Gäste kommen an den Couchtisch? Dann ist ein kleiner Hocker als spontaner Beistelltisch eine super Lösung.

Übrigens: Wer sich gleich mit mehreren Hockern eindecken möchte, achtet idealerweise auf stapelbare Modelle, um Platz zu sparen.

XORA Hocker

 

Welcher Couchtisch passt zu mir?

Auch Couchtische zählen zu den kleinen Möbeln – und dabei haben sie doch eine große Aufgabe zu erfüllen: als Ablage für Fernbedienungen, Zeitschriften, Snacks, Handy … Kurz, der Couchtisch muss zu Ihnen und Ihrer Routine passen! Wer allein oder zu zweit wohnt, ist mit einem kompakten Couchtisch ausreichend bedient. Bei mehreren Bewohnern oder wenn gern auf dem Sofa gegessen wird, bieten sich entweder zwei kleine separate Tische oder ein größerer Couchtisch an.

Besonders praktisch sind Couchtische, die sich ineinanderschieben lassen und so bei Bedarf mit wenigen Handgriffen vergrößert werden können. Hier kann auch ein Tisch als Beistelltisch verwendet werden und der andere als Couchtisch – und beide Möbelstücke passen perfekt zueinander.

Klein, aber mein – so lautet die Devise. Lassen Sie sich von unserer Auswahl inspirieren!

 

Artikel teilen

Bei Facebook teilen Bei Twitter teilen Bei Pinterest teilen
Das Magazin von Zurbrüggen
letzter artikel
nächster artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

self-Logo