So verleihen Sie mit Holzmöbeln Ihren Zimmer einen natürlichen Charme

Back to the Roots: Holz im Wohnraum

magazin-holz-voglauer-275-eg-047370

Schon unsere Vorfahren in der Antike schufen attraktive Möbel aus Holz für ihre Einrichtung. Heute erlebt Holz als nachhaltiges stimmungsvolles Material eine Renaissance in der Wohnungseinrichtung. Ob in Weiß gestrichene Holzschränke im Landhausstil oder zierliche restaurierte Holzstühle im Shabby-Chic-Look: Verleihen Sie Ihren Zimmern einen besonderen Charme mit Möbelstücken aus Massivholz!

 

  Einrichten mit Holz: So gelingt die Gestaltung

 

Holz spielt als natürlicher Rohstoff seit Jahrhunderten eine wichtige Rolle in der Wohnungseinrichtung. Ob Schränke, Bettrahmen oder Tische: Lange wurden die meisten Möbelstücke aus Massivholz von Hand gefertigt. Erst in den letzten Jahrzehnten wurde Massivholz einerseits durch günstigere MDF-Platten und Furniere, und andererseits durch zunächst ungewöhnliche Materialien wie Stahl, Chrom und Glas abgelöst. Mit Einrichtungsstilen wie dem nordischen Stil oder dem Landhausstil ändert sich dies allmählich wieder. Immer mehr Menschen wissen die warme natürliche Ausstrahlung von Holz zu schätzen.

Durch die Verwendung unterschiedlicher Holzarten und verschiedener Bearbeitungsmethoden ist das Naturmaterial obendrein ausgesprochen vielfältig. Helle naturbelassene Hölzer wie Pinie und Kiefer erzielen eine ganz andere Ausstrahlung als schwere dunkle Varianten. Und wenn Sie kreativ sind: Streichen Sie Holz in verschiedenen Farben oder bringen es mit Lack zum Glänzen.

 

magazin-holz-landscape-wohnwand-selong
Landscape Landscape Serie SELONG

 

Landhausstil – Tradition trifft auf Trend

 

Einer der größten Wohntrends der letzten Jahre ist der sogenannte Landhausstil. Dieser weckt Erinnerungen an die rustikale Einrichtung von früher, als Holz eine unverzichtbare Rolle spielte. Wählen Sie für diese Einrichtung entweder helle, naturbelassene Holzarten oder in Weiß gestrichene Möbel. Ihr Schlafzimmer wirkt zum Beispiel mit einem Holzkleiderschrank in Weiß und Bettrahmen kombiniert mit farbenfrohen Vorhängen, Teppichen und Bettbezügen ausgesprochen hell und freundlich.

Achten Sie nur darauf, dass das Weiß nicht überhandnimmt: Dies wirkt schnell steril. Haben Sie beispielsweise schon eine weiße Couch und weiße Sessel im Wohnzimmer, wählen Sie für das Wohnzimmer lieber helle Naturhölzer für Regale, Kommoden und Schränke.

 

Englischer Landhausstil – vom dunklen Holz dominiert

 

Herrlich rustikal und gemütlich wirken Holzvertäfelungen an den Wänden. Mit dem englischen Landhausstil schaffen Sie sich das Ambiente einer Lodge in Neu-England oder eines Chalets in den Alpen. Sie sollten jedoch auf gezielte Kontraste setzen, damit es nicht zu viel des Guten wird: Gemütliche Polstermöbel, dicke Teppiche und originelle Wandteppiche verleihen dem Zimmer zusätzlich Atmosphäre.

 

Home´in CAMRON
Home´in CAMRON

 

Dunkles Holz kombiniert mit modernen Stilen

 

Dunkle Holztöne eignen sich für einen eher konservativen Einrichtungsstil. Denken Sie zum Beispiel an schwere Ledersofas und -sessel zum Holztisch, hohen Büchervitrinen an den Wänden und einen massiven Schreibtisch mit Chefsessel. Seien Sie alternativ mutig und kombinieren Sie dunkle Holzmöbel mit Stahl- und Chromelementen zum angesagten Industrial Style: Ein dunkler Holztisch passt wunderbar zu bunt zusammengewürfelten einzelnen Stühlen und einem Schrank aus Stahl.

Möchten Sie selbst Hand anlegen, ist Shabby Chic eine tolle Wahl, um kreativ zu werden: Stöbern Sie alte Massivholzmöbel auf und streichen Sie diese nach Belieben in verschiedenen Farben neu. Zu viel Arbeit? Sie können natürlich auch nagelneue Holzmöbel kaufen, die bereits im Shabby-Chic-Look bearbeitet wurden. Diese Möbel haben den Vorteil, dass es sich garantiert keine Holzwürmer darin gemütlich gemacht haben.

 

Die richtige Pflege für Ihre Holzmöbel

 

Hochwertige Massivholzmöbel begleiten Sie über Jahrzehnte hinweg. Achten Sie beim Kauf auf Hinweise, wie die Holzmöbel behandelt wurden, damit Sie diese entsprechend pflegen. Oft sind Holzmöbel lackiert und müssen nur in regelmäßigen Abständen beim Hausputz abgewischt werden. Unbehandeltes Holz wirkt herrlich natürlich, benötigt aber auch mehr Pflege, damit sich kein Schmutz in den offenen Poren ablagern kann. Sie können unbehandeltes Holz natürlich auch nachträglich lackieren, ölen oder wachsen. Öl schützt Ihre Holzmöbel mit einer Imprägnierung und verleiht ihnen ein schönes Aussehen, doch es erfordert auch einen gewissen Aufwand: Ab und zu müssen Sie das Holz schleifen und frisches Holzöl mit einem Tuch einreiben. Möbelwachs ist wasserabweisend und verleiht Ihren Möbeln einen schönen Glanz. Doch auch Wachs müssen Sie ab und zu neu auftragen und polieren.

 

Valnatura LAGO
Valnatura LAGO

 

Für Nachhaltigkeit: Bei Holz auf die Herkunft achten

 

Holz feiert nicht zuletzt deswegen ein Comeback, weil es sich um einen nachhaltigen nachwachsenden Rohstoff handelt. Achten Sie beim Kauf von Holzmöbeln darauf, dass Ihre Möbel das FSC-Zertifikat für nachhaltige Forstwirtschaft trägt. So können Sie sicher sein, dass für jeden abgeholzten Baum ein neuer gepflanzt wird.

 

Jetzt online shoppen

 

Einrichten mit Holz

Artikel teilen

Bei Facebook teilen Bei Twitter teilen Bei Pinterest teilen
Das Magazin von Zurbrüggen
letzter artikel
nächster artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.