Outdoor-Oase

Balkon einrichten & gestalten

Sommer, Sonne, Sonnenschein: Die Zeit ist reif, den Balkon aus dem Winterschlaf zu holen, um die Sonnenstunden endlich wieder draußen zu verbringen. Besonders in großen Städten mit wenigen Grünanlagen kann ein Balkon die kleine persönliche Outdoor-Oase sein. Wir haben alle Tipps und Tricks, wie man jeden noch so kleinen Fleck perfekt ausnutzt und optimal gemütlich gestaltet.

 

Zu unseren Garten-Stühlen

Sitzecken & Lounges

In der Gestaltung kleiner Räume – innen wie außen – sollte man vom größten zum kleinsten Möbelstück planen. Nur so bekommt man alles unter, was Platz finden soll. Im Falle des Balkons ist das größte häufig eine Sitzgruppe oder Liegefläche.
Kaum ein Balkon bietet Platz für beides. Um sich zu entscheiden, sollte man sich also fragen, für welchen Zweck die Möbel am häufigsten herhalten sollen: Sitzt man gerne und auch häufiger draußen um zu arbeiten oder zu essen, sollte es ein Tisch mit passenden Stühlen werden. Auf einem kleinen Balkon lässt sich dabei mit stapelbaren oder klappbaren Stühlen möglichst viel Platz sparen.

 

Zu unseren Gartenmöbel-Sets

Wenn es eher gemütlich werden soll und der Balkon eine ausreichend große Ecke bietet, können hier auch ganze Loungekombinationen unterkommen. Sie eigenen sich perfekt für einen geselligen Sommerabend mit Freunden oder tagsüber zum sonnen und entspannen. Einzelne lassen sich auch in vielen verschiedenen Variationen zusammenstellen und bieten genauso viel Platz, wie benötigt wird oder vorhanden ist. Unsere Gartenlounge Galicia zum Beispiel bietet gleichzeitig gemütlichen Loungecharakter für ein Sonnenbad zu zweit, anders zusammengestellt aber auch Platz für große Runden.

 

Zu unseren Outdoor-Teppichen

 

Sind die Großmöbel gewählt, geht es an den Gemütlichkeitsfaktor: Ein Outdoorteppich sorgt egal bei welchem Balkonboden für das Fünkchen Wohnzimmergefühl und lässt die zum Teil schmutzanfällige Steinplatten elegant verschwinden. Auch das Unkraut, das sich gerne seinen Weg durch die Fugen bahnt, ist damit vorübergehend Geschichte.
Für jeden gemütlichen Sommerabend sollten zudem zwei Dinge nicht fehlen: Weiche Kissen und indirektes Licht schaffen genau die richtige Stimmung. Während am Tag die Sonne für der rechte Licht sorgt, kann es bei dem ein oder anderen Südbalkon schonmal etwas zu warm in der Mittagssonne werden. Dabei können Sonnenschirme jeglicher Couleur Abhilfe schaffen. Als bunter Farbkleks oder in schlichten Tönen, passend zum Möbel-Set findet sich auch da für jeden Geschmack etwas passendes. Den dekorativen Abschluss schaffen Blumenkästen oder Kübel, die die Outdoor-Oase erst richtig naturverbunden machen.

 

Zu unserer Outdoor-Deko

 

Wer nach Sitzgruppe, Sonnenschutz und Blumendeko noch immer Platz auf dem eigenen Balkon hat, hat natürlich auch weitere schöne Extras zur Auswahl, diesen zu nutzen. So kann ein Grill und das entsprechende Zubehör nicht nur nützlich sondern auch stylisch daherkommen. Auf großen Terrassen lassen sich ganze Outdoor-Küchen integrieren, die sich zum Beispiel mit hellem Holz verkleidet optimal in die natürliche Oasen-Stimmung einpassen. Des Weiteren groß im Trend sind in diesem Jahr Gaskamine. Wenn die Möglichkeit gegeben ist, einen solchen gefahrenfrei unterzukriegen, ist die Lagerfeuerstimmung auf dem heimischen Balkon garantiert. Für noch mehr Inspirationen, schauen Sie gerne in unseren großen Gartenabteilungen vor Ort vorbei.

 

Bodenschmeichler

Ein Teppich für jeden Raum

Sie kommen in der Einrichtung eines Raumes meist zuletzt, sind damit aber nicht weniger wichtig: Teppiche. Absolute Must-haves, wenn es darum geht, die Atmosphäre eines Raumes zu lenken und als Geräusch-Dämpfer die Nachbarn zu schonen. Bei der Wahl des richtigen Teppichs kann man dann schonmal erschlagen werden. Farben, Muster, Formen, Größen und Materialien können die Entscheidungskraft übersteigen. Da hilft nur ein Experte, mit umfassendem Know-How im Thema. In unseren Wohn-Zentren findet sich davon einige – mit einem haben wir gesprochen, Andreas Weiler, Bereichsleiter und Produktmanager Teppiche bei Zurbrüggen in Unna klärt die wichtigsten Eigenschaften.

 

Zu unserer Teppich-Auswahl

„Unser Sortiment umfasst eigentlich alles an Teppich, was Sie sich so vorstellen können. Man könnte fast sagen, wer hier nicht den richtigen Teppich findet, der möchte eigentlich keinen.“ Und damit könnte er schon recht haben – die Auswahl ist beinahe endlos.

Starten wir mit einem Teppich, der sich von Struktur und Optik deutlich abhebt: Sisal-Teppiche sind robuste Strukturteppiche, die in vielen Ausführungen und Maßen erhältlich sind. Sie eigenen sich durch ihre Widerstandsfähigkeit für jeden, noch so viel genutzten Bereich. Allerdings bieten sie nicht das Maß an Gemütlichkeit, das in Wohn- oder Schlafzimmer wünschenswert wäre.

 

Zu unseren Fellen

Den absoluten Flausch-Faktor haben dafür die nächsten Modelle: Plüschteppiche. Synthetische Flor-Fasern werden so verwebt, dass es sich „anfühlt, als streichele man ein Kaninchen“, so der Experte. Besonders gerne werden diese Modelle rund ums Bett oder vor der Couch genutzt und machen das Aufstehen besonders barfuß umso angenehmer.

Ähnlich weich sind Schafsfelle. Diese haben wir in unserem Sortiment sowohl als echte Schaffelle aus Neuseeland, wie auch solche aus synthetischen Fasern. Darüber hinaus finden sich in den Wohn-Zentren auch weitere unterschiedliche Tierfelle, z.B. vom Rind. Das besondere hierbei: Jedes Fell ist ein Unikat und bringt einen Hauch von Luxus an jeden Ort, an dem es ausgelegt wird. Sie eigenen sich als Teppiche, Sofaüberwurf oder Wanddekoration.

 

Zu unseren Kurzflor-Teppichen

Hochwertig wird es auch mit Handweb- und Orient-Teppichen. Die Handweb-Teppiche zeichnen sich durch eine riesige Auswahl an Strukturen und Farben aus, bei denen eines besonders hervorsticht: Vorder- und Rückseite sind gleich. Das bedeutet einen Teppich kaufen und ihn dank Wendemöglichkeit zweimal nutzen. Handweb-Teppiche sind dabei aus reiner Schurwolle und natürlich in jeglichen Maßen zu bestellen. Wunschmaß ist natürlich auch bei unseren maschinell gefertigten Teppichen möglich, diese sind aber in ihren Eigenschaften und Materialien nicht mit einem Handweb zu vergleichen.

Wer auf Handarbeit setzt, liegt bei Orient-Teppichen genau richtig. Sie sind die perfekte Wahl für Liebhaber traditioneller Knüpfkunst und kommen bei uns direkt aus Indien und Nepal, wo sie auch traditionell beheimatet sind. Außerdem haben sie einen speziellen und zeitlosen Look, egal ob auf dem Boden oder als Wandbehang.

Der Look der Orient-Teppiche wird in den letzten Jahren immer häufiger imitiert. Vintage Teppiche sind häufig dünne Teppiche, die gleichzeitig schick und preiswert sind und den beliebten Look für jedes Zuhause ermöglichen.

 

Zu unseren Hochflor-Teppichen

Für Fans von flauschig und zottelig gibt es natürlich noch weitere Modelle: Shaggy Teppiche und weitere moderne Varianten sind in vielen Farben und Ausführungen erhältlich und in der Regel eher preiswert. Sie bieten die Möglichkeit auch auf mehrere Teppiche für einen Raum zu setzen und diese gegebenenfalls der aktuellen Dekoration und Einrichtung anzupassen.

Schließlich machen wir das zu Weihnachten oder Ostern mit vielen anderen Dekorationsartikeln wie Kissen, Vasen, Kerzen, Bilder oder Decken auch“, regt Weidler an und fügt lachend hinzu. „Allerdings sehe ich ein, dass der eine oder andere möglicherweise ein kleines Platzproblem bekommen könnte.“

Für noch mehr Tipps und Know-How rund um Teppiche lesen Sie auch: Interview mit unserem Teppichexperten & Teppichtrends.

 

Trendfarbe 2022

Very Peri – Pantone Farbe des Jahres 2022

Pantone hat die Farbe des Jahres 2022 bekanntgegeben: Der triste Januar startet mit Very Peri knallig und bunt. Mit seiner Strahlkraft soll der leuchtende Lilaton laut Pantone Zuversicht, Zeitgeist und Wandel symbolisieren. Auch über die zugeschriebenen Bedeutungen hinaus – die Farbe des Jahres ist ein Eye-Catcher.

 

In unserem Shop: Deko & Textil im Trend-Farbspektrum
Facettenreiches Violett

Wem der farbliche Akzent durch die Couch im Titelbild zu extrem ist, der kann auch auf weitere Facetten des Lila-Rose-Spektrums zurückgreifen. Im letzten Jahr ist mit Flieder bereits eine andere Abstufung der Farbfamilie wieder in unseren Kleiderschränken gelandet. Jetzt kann auch in der Einrichtung zur Farbe gegriffen werden.

 

Aus unserem Shop: Geschirrset Very Bery

Akzentuiert auffallen

Am besten wirken strahlende Farben in einer schlichten, ruhigen Umgebung. Wer mit der Trendfarbe also Akzente setzen will, greift auf einzelne knallige Teile zurück. Gleichzeitig lässt die restliche Einrichtung Raum für derartige Eye-Catcher. Mit einem farbigen Geschirr kann man diese gezielt einstreuen, aber auch zurück in den Schrank räumen, wenn es einem aktuell nicht zusagt.

 

Aus unserem Shop: Hom´in Sessel CHILL

Leuchtender Lieblingsplatz

Deutlich festgelegter ist man mit einem Möbelstück in Trendfarben. Wenn sich die aktuellen Trends allerdings optimal in den eigenen Geschmack einfügen, sollte man auch mal etwas wagen: Ein neuer Lieblingssessel in der Trendfarbe ist nicht nur ein Hingucker, sondern etabliert noch mehr persönliche Note in Ihr Zuhause.

Oh Tannenbaum

Nachhaltige Weihnachten

Unsere Verkaufshäuser glänzen voll schöner Weihnachtsdekoration. Daheim muss der Baumschmuck der Umwelt zuliebe nicht unbedingt an einem echten Baum hängen – es gibt nämlich zahlreiche Alternativen zum klassischen Tannenbaum.

 

Die klassische Tanne

Häufig kommen die klassischen Tannenbäume aus Monokulturen, von Plantagen, auf denen mit Chemikalien nicht gegeizt wird. Der gesamte Vorgang der Aufzucht, Abholzung und des Transports ist dabei schädlich für unsere Umwelt – und das alle Jahre wieder.
Eine bessere Wahl ist schon einmal eine Tanne aus ökologischem Landbau (Siegel wie Bioland, Naturland, Bio) oder ökologisch ausgerichtetem Waldbau (Siegel wie Naturland & FSC). Noch umweltschonender und trotzdem mit echtem Baum eignen sich Tannen im Topf als zeitweise Weihnachtsbäume. Wichtig ist hierbei der Kauf in einer Baumschule, die die Aufzucht und Herkunft des Baumes erklären kann. In vielen Läden werden die an Beliebtheit gewinnenden Tannen im Topf nämlich aus dem Boden gestochen und umgepflanzt. Dadurch verlieren sie eine Menge Wurzeln und überleben nicht länger als wenige Wochen. Die besten Überlebenschancen haben sie, wenn sie direkt im Topf herangezüchtet wurden.

 

Künstliche Tannen

Mittlerweile gibt es viele künstliche Tannen, die dem Original optisch zum Verwechseln ähnlich sehen. Verwendet man sie über Jahrzehnte hinweg relativiert sich auch ihr ökologischer Fußabdruck. Denn eines sollte bei der oft als nachhaltig deklarierten Variante nicht vergessen werden: Künstliche Tannen bestehen aus Plastik und damit aus Erdöl. Sie sind weder in ihrer Herstellung noch in der Entsorgung besonders nachhaltig.

 

Der etwas andere Baum

Pinterest und Co quillen in diesem Jahr fast schon über vor DIY-Weihnachtsbaum-Ideen. Tannenähnlich aus Holz gebaut, lässt er sich sogar schmücken wie der klassische Baum. Auch Bücherstapel und Fotowand gewinnen mit Lichterketten und Deko-Elementen an der richtigen Stimmung. Und am Ende zählt bei allen Alternativen doch nur, dass die Geschenke am Heiligabend genügend Platz darunter finden.
Wir wünschen schöne Feiertage!

 

self-Logo