So gestalten Sie Ihr Zuhause natürlich schön

Einrichten mit Erdtönen – der natürliche Wohlfühlfaktor

Die Farben der Natur sind inspirierend. Die unendliche Vielfalt der Schattierungen von Gelb über Rot bis Braun, Grüntönen oder Metallschimmer ist faszinierend und regt zum Träumen an. In einem gemütlichen Ambiente aus warmen Holztönen, sanft getönten Wänden und natürlichen Wohnaccessoires lässt es sich immer noch am besten entspannen. Holen Sie sich im Folgenden Tipps, wie Sie Ihr Zuhause mit den Naturfarben gestalten.

 

Holz – Naturmaterial und Erdtöne in perfekter Verbindung

So wie ein Baum in der Erde wurzelt, so innig ist die Verbindung aus natürlichem Holz und warmen Brauntönen. Das vielseitige Material prägt den Wohnraum auf unterschiedlichste Weise: Edle Holzmöbel vom üppigen Esstisch bis zur eleganten Kommode, kompakte Dielen oder kleinteilig verlegtes Parkett und Accessoires von der Holzstatue bis zur filigranen Vase lassen der Fantasie freien Lauf.

Vor allem helle Hölzer liegen derzeit voll im Trend und schmeicheln dem Ambiente mit einem lichterfüllten gemütlichen Raumklima. Esche, Eiche, Buche oder Kiefer eignen sich perfekt für verschiedenste Stilrichtungen von nordischer Eleganz bis zum sonnigen Landhausstil. Die Farbnuancen bezaubern mit facettenreichen weiß-gelblichen, hellgelben und gelbbraunen Tönen und werden akzentuiert von rötlicher Buche oder leicht grünlicher Eiche.

Auch farbintensivere Holzarten wie Gold schimmernde Walnuss oder die rotbräunliche Kirsche finden ihren Platz in der Wohneinrichtung. Die herrlichen Naturfarben dürfen Sie individuell miteinander kombinieren. Glänzend lackiert, unbehandelt, geölt oder gewachst – Maserung, Helligkeit und Haptik kommen völlig unterschiedlich zur Geltung und schaffen so Spielraum für den individuellen Geschmack.

 

Rolf Benz NUVOLA
Rolf Benz NUVOLA

 

Harmonische Erdtöne in faszinierender Farbpracht

Die warmen Erdtöne entspringen gemeinsam der Natur und dürfen sich in der Wohnungseinrichtung zum abwechslungsreichen Gesamtbild verbinden. Die Materialien sind vielfältig kombinierbar: Massives Holz und weiches Leder treffen auf leichte Korbgeflechte und Naturteppiche, zarte Vorhänge und Kissen umrahmen kühlen Stein und glänzendes Metall, während Glas und Keramik das Bild vervollständigen.

Aufeinander abgestimmte Naturfarben und Akzente aus kräftigen Erdtönen geben den Räumen ein stilvolles Ambiente. Dabei mixen Sie einen dunklen Grundton wie sattes Braun oder edles Schiefergrau am besten mit hellen Tönen wie Weiß, Creme oder Zartgelb.

 

So entstehen Orte der Entspannung, an denen Körper und Seele zum Einklang kommen:

 

  • Der Essbereich lädt mit dezent schilfgrüner Wand und großen Esstisch aus hellem Holz zu geselligen Runden ein. Der natürliche Grünton wird perfekt aufgegriffen von Tischläufern und Stuhlkissen. Edle Akzente setzen ein silbern funkelnder Lampenschirm, Kerzenständer und Glasvasen.
  • Helle Holztöne zaubern auch das Badezimmer in eine moderne Wohlfühloase. Schränke in zeitlosem Design aus gelbbraunem Eichenpaneel bilden ein perfektes Gleichgewicht mit hochglänzenden Armaturen und strahlend weißer Sanitäreinrichtung. Handtücher und Accessoires in dunklem Braun laden zum Verweilen ein.
  • Frische Sand-, Beige- und Cremetöne holen den Sommer ins Haus. Ein Ledersofa in sanftem Cremeweiß, ein Naturteppich auf hellem Holzboden, transparente weiße Vorhänge und ein kuscheliger sandfarbener Sitzsack bilden ein stimmiges Ton-in-Ton-Konzept. Dazu passen hervorragend Sofakissen und Decken in verführerischem Apricot oder Zartgelb.
  • Der klassische Wohnzimmerstil in kräftigem Braun schafft mit edlen Farbkombinationen eine warme und geräumig wirkende Atmosphäre. Die üppige Sitzecke in vornehmem Schokoladenbraun liebt Wohntextilien in Orange oder Rosa. Dunkles Nussbaum-Parkett wird mit einem azurblauen oder türkisfarbenen Teppich hervorragend in Szene gesetzt. Kolonialbraunes Mobiliar oder eine außergewöhnliche Wandvertäfelung wird durch helle Pendelleuchten ins rechte Licht gesetzt.

 

Zurbrüggen Wohnkombination DENIA
Zurbrüggen Wohnkombination DENIA

 

Von der Natur umgeben mit Wänden in Erdtönen

An den Wänden zeigen die natürlichen Erdtöne ihre beruhigende Wirkung auf großer Fläche. Eine weiche Ausstrahlung hat die Farbe Sand, die auch kühleren Materialien wie Naturstein, Glas oder Metall schmeichelt. Sand schafft zudem einen angenehm neutralen Hintergrund für kräftige Töne von Orange bis Mintgrün.

Dunkles Holz wird perfekt von Wänden in gebrochenem Weiß umrahmt, während ein freundliches Beige sich perfekt mit blauen Akzenten kombinieren lässt. Eine Wandgestaltung in Schiefergrau wirkt alles andere als kühl, sondern verwöhnt eine Einrichtung aus hellen Holzmöbeln mit stilvollem Flair.

Eine besondere Raumwirkung zeigen Erdtöne in intensiven Farben. Vom erdigen Braun über Terrakotta bis zu strahlendem Maisgelb und Farngrün harmonieren sie hervorragend mit Weiß. Kontrastfarben bringen ebenfalls sehr schöne Ergebnisse. Wichtig ist dabei, dass der Anstrich wohldosiert an nur ein bis zwei Wänden erfolgt, um jeden Wohnraum mit Platz, Licht und Wohlgefühl verzaubern.

Artikel teilen

Bei Facebook teilen Bei Twitter teilen Bei Pinterest teilen
Das Magazin von Zurbrüggen
letzter artikel
nächster artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.